Das 2 ha große Biotop Hollebusch bietet den Lehrern vielfältige Möglichkeiten jahrgangs- und fächerübergreifende Projekte im ganzheitlichen Sinne umzusetzen. Projektbeispiele sind der Bau des Solarhauses, der Köhlerhütte, des Märchenhauses und der Bau des wabenförmigen Bienenhauses. Von der Planung bis zur Fertigstellung nehmen unsere Schüler/Innen aktiv teil. Sie fertigen Bauzeichnungen an, bauen Modelle, messen die bebaute Fläche ein, setzen sich mit der Bauthematik auseinander, ermitteln die Massen und Kosten, machen den Aushub, erstellen das Fundament und stellen das Bauvorhaben fertig. Oft füllt das Projekt mehrere Schuljahre aus. Für die größeren Bauten erhalten wir in allen Gewerken eine tatkräftige Unterstützung durch die Kreisberufsschule aus Husum. Einen Austausch in Fragen der Nachhaltigkeit, der Solartechnik und Steuer-und Regeltechnik besteht mit der Berufs-/ Fachschule in Niebüll. Im gemeinsamen Interesse entwickelt sich mit den Husumer Werkstätten und dem Umweltzentrum artefact in Glücksburg eine Zusammenarbeit.

Für Förder- und ESA-Schüler, aber mittlerweile auch für MSA-Schüler sind es unabdingbare Voraussetzungen, dass sich selbst einschätzen und auf dieser Grundlage für sich entscheiden können, welche Berufsfelder für sie in Frage kommen und welche nicht. Dies ist somit ein weiterer Baustein für die berufliche Zukunft.

logoneu

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 133

Woche 1093

Monat 2708

Insgesamt 281358

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Nach oben