Wie gewohnt fand auch im Jahr 2019 eine Klassenfahrt der Abschlussschüler statt. Im Zeitraum vom 18. bis zum 21.03. fuhren die 10a und die 10b zusammen mit 4 Lehrkräften nach Berlin. Montagmorgen um halb 8 ging es dann los. Um halb 3 angekommen in Berlin, wurden wir mit Regen und ein paar Sonnenstrahlen begrüßt. Gehaust haben wir in einem Hostel, welches sich „Heart of Gold“ nannte. Dort angekommen hatten wir 5 Minuten Zeit unser Gepäck ins Zimmer zu bringen und uns ein bisschen frisch zu machen. Danach ging es in Richtung Bundestag. Um uns ein wenig vorher zu stärken, bekamen wir in der Besucherkantine noch ein Mittagessen. Auf den Besuchertribünen bekamen wir dann einen Infovortrag. Nachdem wir in die Kuppe durften, von der man einen super Ausblick auf ganz Berlin hatte, gingen wir in die Mall of Berlin. Dort hatten wir noch Freizeit, um etwas zu essen und ein bisschen zu shoppen. Am Dienstag fand die WhatsApp-Rallye statt. Wir mussten uns in 5er Gruppen aufteilen, sich dann einen Gruppenname ausdenken und eine Whatsapp Gruppe mit jeweils 2 Lehrkräften erstellen. Außerdem bekam jede Gruppe ein S- und U-Bahn Ticket. Dann ging es los. Zuerst bekamen wir eine Frage, wenn diese richtig beantwortet wurde, kam der erste Hinweis. Der Hinweis beschrieb immer eine bestimmte Sehenswürdigkeit. Also gingen bzw. fuhren wir zu dieser Sehenswürdigkeit hin. An der Sehenswürdigkeit angekommen schickten wir ein Selfie in die Whatsapp Gruppe. Ist die Sehenswürdigkeit richtig, so bekommen wir eine Frage, welche wir auf einem extra Zettel beantworten mussten und den nächsten Hinweis. Wer am Ende die meisten Sehenswürdigkeiten besichtigt hatte und die Fragen richtig beantwortet hat, bekam einen Preis. Wir sahen z.B. das Brandenburger Tor, den Fernsehturm, den Alexanderplatz und noch viele andere Sehenswürdigkeiten. Am Abend ging es dann ins Matrix, eine der bekanntesten Discos in Berlin. Wie Herr Thomsen so schön immer sagte: „ Let the beat control your body!“. Für die Schüler, die nicht so gerne ins Matrix wollten, ging es ins Theater. Am Mittwoch hatten wir zuerst ein bisschen Freizeit, bis es zu den nächsten Besichtigungen ging. Wir hatten 2 verschiedene zur Auswahl, welche sich zur gleichen Zeit abspielten. Die einen fuhren ins DDR Museum und die anderen waren im Olympiastadion. Nach den Besichtigungen ging es in die Berliner Unterwelten, wo uns die Geschichte sowohl erzählt, als auch gezeigt wurde.

 

Auch danach hatten wir noch ein wenig Freizeit. Am Abend ging es in ein Restaurant, welches sich direkt hinter unserem Hostel befand. Dort fand dann auch die Siegerehrung der WhatsApp-Rallye statt. Donnerstagmorgen wurde dann auch schon wieder gepackt. Nachdem wir fertig gepackt haben, gingen wir zum Holocaust Mahnmal, wo wir uns noch für eine Stunde aufhalten durften. Danach fuhren wir mit dem Bus ins ehemalige Stasigefängnis, wo wir eine Besichtigung des Gefängnisses und der verschiedenen Zellen und Aufenthaltsräume bekommen haben. Von dort aus ging es dann Richtung Heimat. Unsere Ankunft in Husum erfolgte um kurz nach 21:00 Uhr.

Bericht von Denise Ohm

berlin neunzehn

logoneu

Besucherzähler

Heute 11

Gestern 35

Woche 183

Monat 926

Insgesamt 311280

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Nach oben